Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Ausstellung / Kunst
Donnerstag, 11.07.24, 10:00 Uhr

Von Holbein bis Trockel

Das Kunstmuseum Basel präsentiert die schönsten Werke aus dem Kupferstichkabinett: Rund 110 Zeichnungen spannen den Bogen vom frühen 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Für die Ausstellung Von Holbein bis Trockel steht für einmal das gesamte Zwischengeschoss des Hauptbaus für die Präsentation der Werke auf Papier zur Verfügung. Zu sehen sind wohlbekannte Highlights wie das Porträt des Bonifacius Amerbach von Hans Holbein d. J., Pablo Picassos Studie zu den Demoiselles d’Avignon und Maria Lassnigs Selbstporträt Double autoportrait sans pitié. Dazu werden Arbeiten präsentiert, die erst seit kurzem im Kupferstichkabinett des Kunstmuseums Basel sind oder noch nie ausgestellt waren. Die Ausstellung repräsentiert die grosse Vielfalt der Zeichenkunst, die in der Sammlung zu studieren ist, anhand bedeutender Werke namhafter Künstler:innen wie Albrecht Dürer, Eugène Delacroix, Ernst Ludwig Kirchner, Sophie Taeuber-Arp, Andy Warhol, Rosemarie Trockel und Kara Walker. Die Bandbreite der Zeichentechniken reicht von Silberstift, Feder und Pinsel über Kreide, Aquarell und Bleistift bis zu Filzstift und Kugelschreiber. Dazu kommen im zeitgenössischen Bereich experimentelle Verfahren wie die Collage und das Zerreissen und Zerschneiden von Zeichnungen. Auch verschiedene Motive und Genres sind vertreten, wie religiöse und mythologische Darstellungen, Porträts, Landschaften, Allegorien, Stillleben, Genreszenen und abstrakte Kompositionen. Einige zeitgenössische Künstler:innen beziehen sich in ihren Werken explizit auf die Sammlung des Kunstmuseums, etwa Ciprian Muresan mit seiner Arbeit All Images from The Dance of Death. 41 Woodcuts by Hans Holbein the Younger und Vishwa Shroff mit ihrer Zeichnung Kunstfloor. Arbeiten auf Papier sind sehr lichtempfindlich und können deswegen nicht permanent gezeigt werden. Die Ausstellung Von Holbein bis Trockel bietet daher die einmalige Gelegenheit, die umfangreichen Schätze des Kupferstichkabinetts in ihrer ganzen Vielfalt und Qualität zu erleben. Das Kupferstichkabinett des Kunstmuseums Basel ist die grösste öffentliche Sammlung von Handzeichnungen, Aquarellen und Druckgrafiken in der Schweiz und eine der bedeutendsten weltweit. Der Kern der Sammlung geht auf das berühmte Amerbach-Kabinett zurück, das die Stadt Basel 1661 von den Erben des kunstliebenden Juristen erwerben konnte.

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Basel - Hauptbau und Neubau
St. Alban-Graben 16
4010 Basel


Mehr Infos